Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Johanna Schäfer ist die Geschäftsführerin der BonnLAB UG, welche die verantwortliche und haftende juristische Person für alle Dienstleistungen und Produkte auf dieser Website, www.johannaschäfer.de sowie von der LIFT Akademie auf der Plattform LearnWorlds, ist.

§1 Geltung und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Leistungen der BonnLAB UG mit Sitz in der Heinrich-Heine-Straße 40, 53225 Bonn, nachfolgend BonnLAB, die diese gegenüber ihren Kunden / Vertragspartnern erbringt.

(2) Das Angebot richtet sich sowohl an Verbraucher (Konsumenten = C)) als auch an Unternehmer (Business = B). Um den Verbraucherschutz zu gewährleisten sowie dem allgemeinen Umgang zwischen Unternehmen gerecht zu werden, teilt sich der Geltungsbereich dieser AGB im unteren Abschnitt in die folgenden beiden Abschnitte auf:

  • “Regelungen für Verbraucher (B2C)”, hier betreffen die Paragraphen §11 bis §13 NUR die Verbraucher 
  • Sowie “Regelungen für Unternehmer (B2B)”, diese Paragraphen §14 und §15 gelten NUR für Unternehmer

Ein Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Die Geschäftsbeziehung von Verkäufer zu Verbraucher wird mit dem Begriff B2C abgekürzt. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Die Geschäftsbeziehung von Verkäufer zu Unternehmer wird mit dem Begriff B2B abgekürzt.

(3) Jedes zustande kommende Vertragsverhältnis kann nach Maßgabe dieser Bestimmungen grundsätzlich nicht übertragen werden. Eine Abtretung der Rechte oder sonstige Verfügung über die Rechte des Kunden aus dem Vertrag ist ausgeschlossen. Der Kunde darf ihm zur Verfügung gestellte Inhalte nicht veröffentlichen oder Dritten zur Benutzung überlassen.

§2 Leistungsbeschreibung

Die BonnLAB UG bietet offiziell die folgenden Leistungen, Dienstleistungen und Dienstleistungsprodukte gemäß Handelsregistereintrag vom 12.09.2016 an:

(A) Vermietung und Verpachtung von Räumen

(B) Digitale Dienstleistungen

(C) Sonstige Dienstleistungen im Zusammenhang mit Räumen

Auf www.johannaschäfer.de und LearnWorlds können digitale Dienstleistungen und Dienstleistungsprodukte erworben werden. Schwerpunktmäßig handelt es sich hierbei um Weiterbildungsangebote im Bereich Social Media. Wir behalten uns vor weitere passende Angebote in unser Dienstleistungsspektrum aufzunehmen.

§3 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop www.johannaschäfer.de und die LIFT Akademie auf der Plattform Learn Worlds.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

BonnLAB UG
Johanna Schäfer
Heinrich-Heine-Straße 40 D-53225 Bonn
Registernummer HRB 22426
Registergericht Amtsgericht Bonn

zustande.

§ 4 Anmeldung der Kunden

(1) BonnLAB betreibt die Webseite www.johannaschäfer.de & www.bonnlab.de und ist angemeldet auf LearnWorlds mit der Möglichkeit von Onlinebuchungen. Kunden von BonnLAB, die einen Kaufvertrag online abschließen wollen, müssen sich vor dem Vertragsschluss wirksam anmelden und den jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen. BonnLAB behält sich eine Identitätsprüfung des Auftraggebers bzw. seines/seiner gesetzlichen Vertreter(s) durch geeignete Maßnahmen vor. 

Die bei der Anmeldung abgefragten Daten sind vollständig und korrekt wiederzugeben. Die Anmeldung einer juristischen Person darf nur durch einen Vertretungsberechtigten vorgenommen werden. Tritt nach der Anmeldung eine Änderung der angegebenen Daten ein, so ist der Kunde verpflichtet, die Änderungen gegenüber BonnLAB  mitzuteilen, beziehungsweise diese in seinem Kundenaccount selbstständig zu ändern. Das nach der Anmeldung zugesandte Passwort hat der Kunde stets geheim zu halten. 

(2) Mit Vertragsschluss räumt der Kunde BonnLAB ein, ihn regelmäßig oder fallweise über Vorgänge rund um das Unternehmen zu informieren. Die Einwilligung hierzu kann von Seiten des Kunden jederzeit widerrufen werden. Die Nutzung etwaiger, durch BonnLAB angebotener Kommunikationsplattformen stehen dem Kunden frei. Für dort kommunizierte Inhalte übernimmt BonnLAB keine Verantwortung. BonnLAB behält sich vor, Kunden nach eigenem Ermessen von entsprechenden Angeboten auszuschließen.

§ 5 Vertragsschluss

(1) Mit der Buchung durch den Kunden kommt ein Vertrag mit BonnLAB entsprechend den vom Kunden gewählten Verträgen zustande. Das Vertragsverhältnis wird – wenn nicht anders vereinbart – auf unbestimmte Zeit geschlossen.

(2) Der Vertragsschluss erfolgt schriftlich oder über das Online – Buchungsverfahren. Bei der Onlinebuchung beauftragt der Kunde BonnLAB verbindlich. Vor der Auftragserteilung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde diese Geschäftsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(3) Die Erläuterungen zu Produkten und Dienstleistungen auf der jeweiligen Bestellseite dienen als vertragliche Grundlage für die zu erfüllenden Leistungen durch die BonnLAB UG. Mit der Bestellung der gewünschten Produkte und Dienstleistungen gibt der Kunde / Unternehmer ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher / Unternehmer gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop die vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

 

Der Verbraucher sollte vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang auf Wunsch abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Ein Vertrag zwischen dem Kunden und BonnLAB kommt erst durch Abgabe einer Annahmeerklärung / Buchungsbestätigung durch BonnLAB zustande. Diese kann schriftlich in Briefform oder per E–Mail erfolgen.

(6) Der Kunde verpflichtet sich, alle anwendbaren lokalen, nationalen und ggf. internationalen Gesetze und Richtlinien, insbesondere die deutschen Gesetze, auch im Datenverkehr über BonnLAB, zu respektieren und einzuhalten und Gesetzesverstöße an BonnLAB zu melden. Der Kunde allein ist verantwortlich für alle seine Handlungen und Unterlassungen im Rahmen der Internetnutzung.

(7) Der Kunde unterliegt bei der Abfrage, Speicherung, Übermittlung, Verbreitung und Darstellung bestimmter Inhalte gesetzlichen, insbesondere urheberrechtlichen, Beschränkungen. Das Kopieren, Verbreiten oder Herunterladen von urheberrechtlich geschütztem Material ist strengstens untersagt. Bei einer schuldhaften Verletzung der vorstehenden Verpflichtungen, die zu einem Schaden für BonnLAB führen, hat der Kunde BonnLAB diesen Schaden zu ersetzen und sie von Ansprüchen Dritter freizustellen.

§ 6 Vertrags- und Zahlungsmodalitäten

(1) Alle Preise von BonnLAB enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und beziehen sich nur auf die angegebenen Dienstleistungen und Produkte. Darüber hinausgehende Dienstleistungen sind gesondert zu vergüten. Es gelten hierfür die jeweils gesondert ausgewiesenen Preise/Konditionen auf www.johannaschäfer.de. BonnLAB behält sich vor Preise und Vertragskonditionen regelmäßig anzupassen. 

(2) Die Bezahlung des Kaufbetrags erfolgt unbar in der Regel durch folgende Zahlungsmittel: SEPA-Lastschriftverfahren; Kreditkarten (MasterCard, VISA, American Express); Paypal und Vorkasse. BonnLAB behält sich vor, einzelne Zahlungsarten ohne Angabe von Gründen nicht zu akzeptieren oder nicht mehr anzubieten. Rechnungen können nicht berechnete Leistungen aus den Vormonaten enthalten.

(3) Für die Nichteinlösung von Lastschriften bzw. die spätere Rücknahme von Gutschriften vereinbaren die Parteien eine pauschale Kostenentschädigung von 10 EUR pro Fall. Die Geltendmachung eines höheren Schadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen.

(4) Der Kunde hat Einwände gegen die Rechnung innerhalb von sechs Wochen nach Rechnungsdatum substantiiert schriftlich zu erheben. Einwände berechtigten den Kunden nicht, bereits gezahlte Beträge zurückzufordern (auch nicht via Rücklastschrift). Erkennt BonnLAB die Einwände ganz oder teilweise an, erstattet BonnLAB dem Kunden zu viel gezahlte Beträge. Veranlasst der Kunde eine Rücklastschrift, gehen die damit verbundenen Kosten für BonnLAB zu seinen Lasten und BonnLAB ist zu einer Kündigung des Vertrages aus wichtigem Grund berechtigt.

§ 7 Datenschutz

Für sämtliche Bestimmungen bezüglich des Datenschutzes siehe gesonderte Datenschutzbestimmungen auf www.johannaschäfer.de/datenschutz. Durch Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten diese Bestimmungen ebenfalls als akzeptiert.

§ 8 Kündigungen

(1) BonnLAB kann das Vertragsverhältnis ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist mit sofortiger Wirkung kündigen, wenn ein Grund zur außerordentlichen Kündigung vorliegt. Dieser liegt vor, wenn der Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen zweimalig in Verzug gerät oder eine vereinbarte Sicherheitsleistung nicht rechtzeitig aufbringt. Ferner, wenn der Kunde seine vertraglichen Pflichten in sonstiger Weise schuldhaft verletzt und/oder die Geschäftsräume und sonstigen Leistungen zu straf-, ordnungs- und sittenwidrigen Geschäftszwecken nutzt und/oder die Rechte Dritter verletzt. 

(2) Der Kunde kann das Vertragsverhältnis ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist mit sofortiger Wirkung kündigen, wenn ihm die Fortsetzung des Nutzungs- oder Dienstleistungsverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

(3) Hat der Kunde Anlass für eine außerordentliche Kündigung gegeben, ist BonnLAB berechtigt, im Voraus getätigte Zahlungen einzubehalten, gegebenenfalls Schadensersatzansprüche geltend zu machen und den Kunden auszuschließen.

§ 9 Gewährleistung, Haftung

(1) In allen Fällen, in denen BonnLAB im geschäftlichen Verkehr aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Anspruchsgrundlagen zum Schadens- oder Aufwendungsersatz verpflichtet ist, haftet BonnLAB nur, soweit ihr, ihren leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit, oder eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit zur Last fällt. Hiervon unberührt bleibt die Haftung für die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und Garantien. Die Haftung ist jedoch insofern auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden beschränkt. Die Haftung für Folgeschäden, insbesondere auf entgangenen Gewinn oder Ersatz von Schäden Dritter, wird ausgeschlossen, es sei denn, BonnLAB fällt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last.

(2) BonnLAB übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Schutzrechten Dritter im Bezug auf Arbeiten der Kunden, sowie die Übermittlung von Daten und Datenträgern durch den Kunden. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass wettbewerbs-, urheber-, marken-, daten- oder sonstige rechtliche Verstöße im Rahmen der Vertragsbeziehung mit BonnLAB unterbleiben. Erhält BonnLAB Kenntnis darüber, so behalten wir uns hierfür das Recht zu kündigen vor. Im Falle eines Rechtsverstoßes hält der Kunde BonnLAB von jeglichen Ansprüchen Dritter frei. Der Kunde ersetzt BonnLAB die Kosten der Rechtsverfolgung in der Höhe der gesetzlichen Anwaltsgebühren für den Fall, dass BonnLAB von Dritten infolge einer Rechtsverletzung in Anspruch genommen wird.

(3) Der Kunde stimmt ausdrücklich und insbesondere zu, auf Ansprüche und/oder Schadensersatz für jegliche unmittelbaren, mittelbaren, besondere, Folgeschäden oder Strafzuschläge, unter anderem Geschäfts-, Umsatz-, Gewinn- oder Datenverluste, zu verzichten und diese nicht zu erheben, welche auf diesen Vertrag, auf eine Nichterbringung der vorgesehenen Leistungen, auf einen Fehler oder eine Unterlassung diesbezüglich, auf eine Nichterbringung der Kurierdienste zur pünktlichen oder sonstigen Lieferung von Dingen (z.B Briefe, Pakete) oder auf eine Unterbrechung dieser Leistungen zurückzuführen sind.

§ 10 Änderung der AGB

(1) BonnLAB ist berechtigt, Preisänderungen bei Kunden für laufende Dienstleistungen vorzunehmen sowie Änderungen der Leistungsbeschreibungen und AGB mit einer Frist von 14 Tagen (vierzehn) im Voraus zu ändern. Die Änderungen werden dem Kunden per E-Mail bekanntgegeben. BonnLAB verwendet hierzu die im Kundenaccount hinterlegte E-Mail-Adresse des Kunden, welche im Anmeldeprozess als gültig und erreichbar verifiziert wurde. Mit Nutzung der E-Mail-Benachrichtigung wird die Schriftform gewahrt. Sofern der Kunde der Änderung der AGB nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich widerspricht, gelten die geänderten AGB als angenommen (stillschweigende Vereinbarung). Der Kunde erklärt sich hiermit ausdrücklich einverstanden. Im Falle des Widerspruchs durch den Kunden wird das Vertragsverhältnis zum jeweils nächstmöglichen Kündigungstermin aufgelöst.

(2) BonnLAB ist berechtigt, einzelne Leistungsangebote, nicht jedoch wesentliche Bestandteile der Gesamtleistung, zu verändern, sofern die Änderungen unter Berücksichtung der Kunden zumutbar sind.

Regelungen für Verbraucher (B2C)

§11 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu: Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Laut geltendem Gesetz haben Kunden das Recht binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Verträge zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Diese gesetzliche Regelung gilt für alle Angebote des BonnLAB insofern wir nicht ausdrücklich auf der Produktseite und in der Kommunikation mit dem Kunden nach Vertragsabschluss darauf hinweisen, dass eine der beiden verkürzten Fristen des Widerrufsrechts eintritt.

Kunden werden hiermit darüber informiert, dass sie in den folgenden Fällen ihr Widerrufsrecht verlieren können:

(A) Bei vollständiger Erbringung der Dienstleistung vor Ablauf der Rücktrittsfrist (insofern der Verbraucher dem ausdrücklich zugestimmt hat).

(B) Beim Erwerb von digitalen Inhalten, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden (z.B. Downloads, Ebooks, Onlinekurse, Online-Events – zB Zoom-Calls, etc).

Die jeweilige Widerrufsbestimmung für den Verlust des 14-tägigen Widerrufsrechts erfolgt sowohl auf der Produktseite, sie muss an der Kasse vom Käufer in Form der Widerrufsbelehrung zugestimmt werden und wird dann auch nach Abschluss des Kaufvertrags nochmals erörtert. Die Bereitstellung der digitalen Medien oder die Erbringung einer Dienstleistung erfolgt nur dann vor Ablauf der Widerrufsfrist, wenn der Kunde nach Abschluss des Kaufvertrags aktiv auf sein Widerrufsrecht verzichtet. Sollte der Kunde dem nicht zustimmen, so wird ihm, insofern er von seinem 14-tägigen Rücktrittsrecht keinen Gebrauch macht, die Leistung erst nach Ablauf der Frist zur Verfügung gestellt.

(2) Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

BonnLAB UG
Johanna Schäfer
Heinrich-Heine-Straße 40 
D-53225 Bonn
E-Mail: johanna[at]bonnlab.de
 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(3) Widerrufsfolgen

Wenn Sie als Verbraucher diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Sollte die Rückabwicklung der Zahlung Ihrer Mitwirkung bedürfen, beispielsweise zwecks Übermittlung Ihrer Kontodaten, weil wir auf Ihre Zahlungsdaten nicht mehr zugreifen können, so sind Sie hierzu verpflichtet der Mitwirkung nachzukommen. Rückzahlungen in Bar oder per Post werden nicht erfolgen. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

§12 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An :
BonnLAB UG
Johanna Schäfer
Heinrich-Heine-Straße 40
D-53225 Bonn
E-Mail: johanna[at]bonnlab.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)


_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.
§13 Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Regelungen für Unternehmer (B2B)

§14 Geschäftsbedingungen des Kunden

Geschäftsbedingungen des Kunden, die im Widerspruch zu diesen AGB stehen oder über diese hinausgehen, haben ohne eine ausdrückliche schriftliche Bestätigung durch BonnLAB keine Geltung. Die vorliegenden AGB gelten auch dann, wenn BonnLAB in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden die Leistung gegenüber dem Kunden vorbehaltlos ausführt.

§15 Widerruf für Unternehmer

Unternehmer, die mit dem BonnLAB eine Geschäftsbeziehung eingehen, besitzen kein 14-tägiges Widerrufsrecht. Mit dem Klick auf “Jetzt kaufen” und der Vertragsbestätigung seitens BonnLAB tritt ein rechtmäßiger Vertrag in Kraft für den die in den AGB festgelegten Kündigungsbestimmungen gelten. Sollten sich gewöhnliche Verbraucher für reine Business-Angebote (zB das “LIFT your Company” Programm oder die LIFT Akademie) anmelden, so wird dieser Vertrag seitens BonnLAB abgelehnt werden. Unternehmer, die bei gemischten Consumer-Business Dienstleistungen ihre Firmendaten angeben, um die BonnLAB Dienstleistung beispielsweise als Firmenausgabe abzurechnen, fallen nicht in die Kategorie “Verbraucher mit Widerrufsrecht”. Dies gilt auch wenn unser Angebot sich eher nach Consumer (Verbraucher) anhört – so wie dies zum Beispiel beim “LIFT your Life” Kurs oder der LIFT Akademie der Fall.

§ 16 Schlussbestimmungen

(1) Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Der Kunde erteilt BonnLAB die Erlaubnis, ihn in Pressemitteilungen und zu sonstigen Zwecken als Referenzkunde zu nennen.

(3) Änderungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform; alle anderen Formen werden ausgeschlossen. Dies gilt auch für die Änderung des Schriftformerfordernisses. Sollten Gesetze, auch solche, die dispositiv sind, die Änderung oder Anpassung einzelner Bestimmungen dieses Vertrages notwendig machen, so vereinbaren die Parteien das Ersetzen der alten Regelung durch das neue Gesetz bis zur Herbeiführung einer eigenen neuen Bestimmung.

(4) Bei Unwirksamkeit einzelner Klauseln der AGB bzw. des mit BonnLAB geschlossenen Vertrages wird die Gültigkeit der übrigen Regelungen hiervon nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine solche ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg der unwirksamen und der Intention der Parteien möglichst nahe kommt; dasselbe gilt im Falle einer Lücke.

(5) Leistungs- und Erfüllungsort und Gerichtsstand unter Ausschluss von UN-Kaufrecht ist für alle Ansprüche und Streitigkeiten aus diesem Vertrag Bonn.

Stand: März 2021

Menü schließen
×
×

Warenkorb